Haltung & Zucht

Du bist hier: österreichische Hühnerrassen - weiße Altsteirer » Haltung & Zucht

Warum alte Nutztierrassen erhalten?

Dass zahlreiche Wildtiere vom Aussterben bedroht sind, ist hinlänglich bekannt. Dass es um unsere heimischen Haus- und Nutztierrassen ähnlich schlecht bestellt ist, mag überraschen. Doch die zunehmende Industrialisierung, Normierung und Vereinheitlichung unserer Landwirtschaft und ihrer Produkte hat auch zum rasanten Verschwinden vieler lokalen Tierrassen geführt. Zahlreiche Rassen, die aus den verschiedenen Regionen und ihren jeweiligen Anforderungen heraus über Jahrhunderte entstanden sind, wurden von hochtechnisierten Landwirtschafts- Industrieprodukten verdrängt.

Warum Altsteirer weiß?

Die Altsteirer sind ein unverfälschtes Kulturgut und darüberhinaus echte Zwiehühner, die uns gleichermaßen mit wohlschmeckenden Fleisch und Eiern versorgen. Es wäre doch sehr schade eine so vielfältige und schön anzuschauende Rasse zu verlieren.
Die weißen Altsteirer eignen sich hervorragend für die extensive Haltung bei einem großen bis unbegrenzten Auslauf. Sie sind hervorragende Futtersucher und brauchen nur mäßig zugefüttert werden um uns regelmäßig mit Eiern und herrlichen Braten zu erfreuen.
Das weiße Altsteirerhuhn ist nicht nur wetterfest, gesund und genügsam, es ist auch sehr fruchtbar und liefert als erstklassiges Tafelhuhn mit zartem Fleisch auch Eier in zufriedenstellender Menge. Wer weiße Altsteirer hält hat das ganze Jahr Eier.

Über meine Hühnerhaltung

Hühnerfutter mischen

Hühnerfutter mischen

Vorrangig betreibe ich meine Zucht als Hobby und aus Liebe zu den Tieren. Meine Hühner halte ich in einem isolierten Hühnerstall mit Auslauf, der ihnen das ganze Jahr zur Verfügung steht - auch bei Frost und Schneefall. Die Tiere vertragen auch die wiedrigsten Wetterbedingungen ganz gut und halten sich immer im Freien auf, besuchen die Hütte nur zur Eiablage und am Abend zum Aufbaumen.
Gefüttert wird eine eigene Futtermischung (bestehend aus je 33% Weizen und Mais, 15% Legehennenfutter, 12% Gerste, 3% Futterkalk und je 2% Biehrhefe und Mineralstoffmischung), dazu Grünfutter und Küchenabfälle. Die Futtermischung steht den ganzen Tag über in einem Futterspender zur Verfügung. Für die Wasserversorgung sind seit 2013 automatische Tränken installiert. Der Stall und das Inventar wird natürlich regelmäßig kontrolliert und gereinigt.
Die Legeleistung meiner Hühner wird täglich notiert und die Eier auf ihr Gewicht kontrolliert. Momentan beträgt die durchschnittliche Legeleistung meiner Hühner im ersten Legejahr 194 Eier, im zweiten 154 Eier.
Das Durchschnittsgewicht der Eier beträgt momentan 55,73 Gramm. Es konnte seit 2010 von nur 46,66 Gramm um mehr als 9 Gramm gesteigert werden, von 2012 bis 2013 um mehr als 3 Gramm!
Wie Ihr wahrscheinlich erkennen könnt, lege ich großen Wert auf die Leistung meiner Hühner, wie Vitalität, Legeleistung, Befruchtungsrate, Schlupfrate, Frohwüchsigkeit, usw...

  • 2009

    Zur Zucht weißer Altsteirer brachte mich eigentlich nur der Zufall.
    Ich hielt in meiner Jugend schon eine Vielzahl an Federvieh - Wachteln, Seidenhühner, zwei Tauben, aber auch Sulmtaler und Altsteirer wildbraun - gab es aber dann aufgrund Beruflicher Interessen auf.
    Irgendwann im Jahr 2009 wollte dann meine Schwester weiße Altsteirer haben und so fuhren wir Bruteier besorgen. Nachdem aber der Bruterfolg dieser Eier mehr als besch-eiden war machte ich mich auf die Suche nach Jungtieren und bekam von einem oberösterreichischen Halter die ersten Tiere. Diese Hühner waren zwar nicht unbedingt die schönsten ihrer Art, legten nur sehr leichte Eier (46,66 Gramm Jahresdurchschnitt im ersten Jahr) aber sie überzeugten durch die Menge ihrer gelegten Eier.
    Jetzt hatte mich das "Geflügelvirus" wieder gepackt und wollte die Tiere selber behalten. Es wurde ein kleiner Stall gebaut und ein Gehege eingerichtet.
    Am 25. Dezember 2009 dann legten sie die ersten Eier...

    Bildergalerie 2009
  • 2010

    In diesen Frühjahr wurden gleich die ersten Bruteier in eine kleine Brutmaschine eingelegt.
    Bei den ersten Küken waren immer auch andere Farbvarianten dabei, so besorgte ich mir weitere Bruteier reinrassiger weißer Altsteirer.
    Von diesen 30 Bruteiern schlüpften 17 Küken - diese waren zwar sehr schöne Tiere, konnten aber mit ihrer Legeleistung nicht wirklich überzeugen.
    Insgesamt schlüpften 64 Küken aus Ihren Eiern.
    Die durchschnittliche Legeleistung liegt in diesem Jahr bei 193 Eiern bei einem Eigewicht von 46,66g.

  • 2011

    Insgesamt gab es im Zuchtjahr 2011 einen Nachwuchs von 69 Küken aus Kunstbrut. Die Hähnchen wurden am Ende der 4. Lebenswoche von den Hennen getrennt und die überzähligen zu Tellergerechten Portionen gefüttert :-)
    Etliche Tiere konnten an interessierte Halter der wundervollen Rasse abgegeben werden.
    Natürlich wurde auch in regelmäßigen Abständen das Gewicht meines Nachwuchses kontrolliert.
    Die durchschnittliche Legeleistung liegt in diesem Jahr bei 111 Eiern bei einem Eigewicht von 49,65g.

    Bildergalerie 2011
  • 2012

    Mein Zuchtstamm besteht momentan aus einem Hahn und 8 Hennen.
    In dieser Zuchtsaison durfte noch einmal der "alte" rotgesattelte Hahn "Luigi" ran um seine hervorragenden Leistungseigenschaften weiter zu vererben.
    Insgesamt gab es einen Nachwuchs von 29 Küken aus Kunstbrut und 4 Küken aus Naturbrut.
    Die Legeleistung meiner Zweijährigen Hennen betrug heuer 128 Eier mit einem Durchschnittsgewicht von 52,75 Gramm.
    6 leckere Hähnchen konnten heuer geschlachtet werden.
    Auch ein neuer Hühnerstall wurde geplant und errichtet.

    Bildergalerie 2012
  • 2013

    Der neue Hühnerstall konnte in diesem Frühjahr fertiggestellt werden und auch die Jungtiere können schon den Komfort das Stalles auskosten...
    Insgesamt gab es Heuer einen Nachwuchs von 28 Küken aus Kunstbrut.
    Mein Zuchtstamm besteht momentan aus einem Hahn und 7 Hennen.
    Die durchschnittliche Legeleistung liegt in diesem Jahr bei 154 Eiern bei einem Eigewicht von 55,73g.
    Insgesamt wurden 11 Tiere geschlachtet und der Küche zugeführt, sei es als Suppenhuhn oder als leckeres Brathähnchen.

    Bildergalerie 2013
  • 2014

    Der Zuchtstamm für das Jahr 2014 besteht erstmals aus 2 Hähnen und es dürfen 8 Hennen fleißig Eier legen.
    Die Durchschnittliche Legeleistung lag 2014 bei 138 Eiern mit einem Gewicht von 55,27g.

  • 2015 - 2016

    In dieser Zeit wurde vorrangig am Projekt der Stallklimaregelung gearbeitet, welches erfolgreich zu Ende gebracht werden konnte! Leider hat auch erstmals Reineke Fuchs zugeschlagen und im Sommer 2016 einen Großteil meiner Hühnchen als Appetithäppchen für seinen eigenen Nachwuchs verwendet. Die Durchschnittliche Legeleistung lag 2015 bei 145 Eiern mit einem Gewicht von 55,58g.

    Bildergalerie 2014 bis 2016
  • 2019

    Unsere Hühner haben zum 10-jährigen Jubiläum seltsamen Nachwuchs bekommen :-)

  • 2016-2020

    Die weißen Altsteirer Hühner gehören immer noch zu unserer Familie, mittlerweile widme ich mich aber auch gerne dem Bier brauen - das freut auch die Hühner denn sie bekommen regelmäßig von dem guten Malztreber etwas ab.

Video meiner Altsteirer Küken:

Abgabetiere


Lieber Hühnerliebhaber!

Ich halte und züchte weiße Altsteirer in reiner Hobbyzucht.

Bitte habe Verständnis dafür, dass Abgabetiere nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen.

Die Preise meiner Tiere erhält Ihr auf Anfrage.
Tiere und Bruteier werden - sofern Verfügbar - nur an Selbstabholer abgegeben!


Fragen und Antworten zur Zucht und Haltung

  • Wieviele Eier legen eigentlich Altsteirer Hühner?

  • Sie legen im ersten Jahr ca. 180 Eier, im zweiten ca. 150 und im dritten Jahr ca. 130 Eier.

  • Können Altsteirer Hühner fliegen?

  • Ja, sie sind sogar gute Flieger und überwinden kleine Zäune im Nu!

  • Wie schmeckt das Fleisch der Steirerhühner?

  • Vorzüglich! Steirerhühner haben ein sehr feinfasriges Fleisch und die Sulmtaler sind ohnehin als Delikatesse bekannt. Überzählige Hähne einer Aufzuchtperiode können also genüsslich verspeist werden.

  • Welche Schalenfarbe haben die Eier von den Steirerhühnern?

  • Die Schalenfabe der Eier von Sulmtaler Hühnern ist rahmfarbig bis hellbraun, die der Altsteirer ist elfenbeinweiß.

  • Wie schwer werden eigentlich Steirerhühner?

  • Das Gewicht der Altsteirerhühner liegt beim Hahn bei ca. 2,5 bis 3kg und bei der Henne bei 2 bis 2,25kg. Sulmtaler Hähne werden zwischen 2,5 und 4 kg schwer und die Hennen zwischen 2 und 3kg.

  • Wieviel Auslauf ist notwendig?

  • Altsteirer lieben einen großen Auslauf, indem sie sich den ganzen Tag aufhalten. Sulmtaler sind eher für einen begrenzten Auslauf geeignet.

  • Was fressen Steirerhühner am liebsten?

  • Am liebsten suchen sie sich ihr Futter im Auslauf selbst! Zusätzlich steht ihnen bei mir eine eigene Futtermischung (bestehend aus je 33% Weizen und Mais, 15% Legehennenfutter, 12% Gerste, 3% Futterkalk und je 2% Biehrhefe und Mineralstoffmischung) den ganzen Tag über in einem Futterspender zur Verfügung.

Wärmebilder von weißen Altsteirer Hühnern

Wärmebild eines weißen Altsteirerhahnes bei einer Außenlufttemperatur von ca. 0 C.
Anders als erwartet ist der Kamm relativ kühl und hat an der Kammfahne nur etwa 1,2 C Obeflächentemperatur.
Die wärmste Stelle ist im Gesicht an der Ohrscheibe mit 32,2 C.
Die Temperatur der Läufe beträgt 15,2 C.
Über die Befiederung geht fast keine Körperwärme verloren, dort ist die Oberflächentemperatur beinahe gleich der Umgebungstemperatur.

Stallklimaregelung

Mein Stall ist ja an sich schon ganz gut ausgestattet und automatisiert, so gibt es einen Frostschutzthermostat für den Tränkewärmer im Winter, einen automatischen Hühnerhausschieber, Überwachung der Legenester mit W-Lan Kamera, automatische Tränken sowie eine Zeitschaltuhr für die Beleuchtung. Dennoch ist da der Wunsch nach einem Regler, der die meisten Funktionen vereinen kann und auch noch Spielraum für weitere lässt.
Da ich beruflich einige Erfahrung mit frei programmierbaren Reglern gesammelt habe, mir aber die erste Generation dieser Regler zu unübersichtlich erschien und auch die Programmfunktionen für diesen Zweck zu wenig Spielraum ließen war ich nun von der zweiten Generation dieses Reglers begeistert.

Frei programmierbar

Bildergalerie Stallklimaregler

Bildergalerie Stallklimaregler

4,3" Farb Touch Display, 16 Eingänge und bis zu 16 Ausgänge, frei gestaltbare Funktionsübersicht und Fernzugriff mit PC, Smartphone und Tablet. Jetzt ist es möglich alle meine Wünsche umzusetzen und das zu einem vernünftigen Preis!

einige Anwendungsmöglichkeiten:

  • Stallheizung mit Anforderung eines Wärmeerzeugers (z.B. Heizkessel) oder Heizkreisregelung(en)

  • Stallkühlung

  • Frostschutz für Tränke

  • Lüftung über Feuchtesensor

  • Abkühlung der Stalltemperatur mit Abluftventilator (z.B. Nachts im Sommer wenn die Außentemperatur unter der Stalltemperatur liegt)

  • Zuluftklappe

  • Stallbeleuchtung (2stufig) mit Zeitprogramm und manueller Einschaltung

  • Hühnerhausschieber öffnen und schließen nach Schaltuhr mit Sonnenauf- und untergangszeiten und manueller Betätigung.

  • Beleuchtung Kükenheim oder Jungtierstall

  • Aufzuchtperiode mit einstellbaren Beleuchtungszeiten und Temperaturen

  • Überwachung verschiedener Temperaturen (z.B Frostgefahr Wasserleitung, Temperatur Kükenheim usw.)

  • Meldungen per e-mail oder SMS

  • Netzwerkeinbindung und Visualisierung zur Überwachung und Fernverstellung

  • Einbindung in Bus System (EIB/KNX)

Beispiel einiger Funktionsmöglichkeiten

Umsetzung

Nach Aufnahme des Bestandes und Festlegung der gewünschten Funktionen habe ich erstmal ein Schema gezeichnet. Dann gings ans Programmieren und an das erstellen der Funktionsübersicht des Reglers. Danach erfolgten die ersten Tests und nach erfolgreichem Trockenlauf kann es jetzt an die Installation der Komponenten gehen, um sie danach einem Praxistest zu unterziehen...

Übersicht Regler Geflügelstall und Kükenaufzucht

Erfolgreicher Feldeinsatz seit 2K16

Der Regler ist nun schon seit 2016 im Einsatz und entspricht voll meinen Erwartungen! Bei Interesse bitte melden.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.